Ökologie

Das Naturkolleg zeichnet sich durch größtmögliches ökologisches Wirtschaften im Bereich Energie, Verbrauch und Umweltschutz aus.

 

Trinkwasser

Unser Wasser beziehen wir aus einer hauseigenen Quelle, ca. 500m vom Haus entfernt - köstlichstes Schwarzwälder Quellwasser!

 

Wohlige Wärme

Während der Heizperiode (ca. Oktober bis Mai) heizen wir hauptsächlich mit einer Holzzentralheizung und verbrauchen so ca. 40 Festmeter Holz, das von örtlichen Holzbauern bezogen und in Eigenarbeit gesägt wird. Außerdem gibt es noch eine Gaszentralheizung für das Warmwasser im Sommer und für "Engpässe" im Winter. Auf dem Dach des neuen Anbaus mit Büro und Seminarraum befindet sich ein Sonnenkollektor, der mit Hilfe reinen Sonnenlichts das Duschwasser erwärmt. Ein Speicher macht es möglich, dass auch dann heiß geduscht werden kann, wenn gar keine Sonne scheint.

 

Ökologisches Verbrauchsmaterial

Im Büroalltag verwenden wir konsequent Direkt-Recyclingpapier (d.h. Papier, das nicht eingestampft wurde, sondern bei dem z.B. aus alten Landkarten direkt neue Briefumschläge etc. gefaltet werden). Alles einseitig bedruckte Papier wird nochmals umgedreht und als Faxpapier, für Skizzen oder interne Schriften verwendet. Die Reinigungsmittel für die Häuser (Waschmittel, Putzmittel, Spülmittel...) sind 100% biologisch abbaubar, die Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau und werden aus großen Kanistern nachgefüllt. Bei Renovierungen und Reparaturen versuchen wir, weitestgehend baubiologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen und verwenden z.B. ökologische Farben, Lacke und Öle. Auch der neue Anbau mit Büro und Seminarraum wurde unter diesen Gesichtspunkten errichtet.

 

Energieversorgung

Unseren elektrischen Strom beziehen wir seit August 2003 von der "EWS Schönau", dem sogenannten "Rebellenstrom" und besteht zu 60% aus Wasser-, Wind-, Sonnen- und Biomassenenergie und zu 40% aus Kraft-Wärme-Kopplung, d.h. wir sind 100% atomstrom-frei!

 

Lebensmittelversorgung

Mit unserem Regionalvermarktungsprojekt von biologischen Lebensmitteln aus kleinbäuerlichen Betrieben tragen wir zum Erhalt der typischen Landschaft bei, unterstützen die hiesigen Bauernhöfe, vermeiden unnötige Transportwege und bieten unseren Gästegruppen so eine attraktive Alternative zu herkömmlich hergestellten Lebensmitteln.

 

Mobilität

Und mit dem attraktiven Angebot der deutschen Bahn, mit Rail-Inclusive-Tours-Tickets kostengünstig bei uns an- und abzureisen, schaffen wir Gästen die Möglichkeit schon beim ersten Schritt aus der Haustür einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.